40.19.3 Sockelsanierung nach 7 Jahren Teil 3 - Baufachforum Wilfried Berger, Baugutachter Wissen zum sofort download

Pinterest

Pinterest:

Aktiverung erforderlich

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Pinterest übermittelt werden.



Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

40.19.3 Sockelsanierung nach 7 Jahren Teil 3

40.19.3 Sockelsanierung nach 7 Jahren Teil 3
12,97 EUR
inkl. 19 % MwSt.
downloads: 

Details

 Lesen Sie hier, wie die Alu-Haustüre saniert und konserviert wird.

Im vorliegenden Fall aus dem Blatt 40.19.1 konnten wir erkennen, dass aus der Bausubstanz heraus, gerade die Zerstörung von unseren Fenster und Haustürmaterialien aus den Grundlagen der Chemie zerstört werden.

 

Aus diesem Grunde gibt der Autor und Sachverständige in seinen Seminaren und Publikationen immer vor, dass die Fensteranschlussfuge und die Fensteranschlussbauteile von der Bausubstanz gesperrt werden müssen. 

Weiteres aus dem Inhalt

 Das Blatt besteht aus 4 DIN A 4 Seiten, 2 Bildern und 15 Skizzen: Einleitung; Problemstellung; Anayse; Quellbänder;der Schaden; was gibt der Normgeber vor; Einbau nach Norm; Zwischenbemerkung; wie sanieren wir jetzt einen solchen Schaden; wie bildet sich Essigsäure; wie hätten wir das Ganze ausführen müssen; die Trennung der Anschlussfuge zum alten Bauwerk; wie verhält sich das bei Beton; Restfeuchte bei Beton; Schwellensanierung Schritt für Schritt; Schritt 1 das Öffnen des Anschlusses; Schritt 2, die innere Membrane; Schritt 3, die äußere Membrane; Schritt 4, der Ortschaum wird eingebracht; Schritt 5, die Membranen werden verklebt; Schritt 6, das Abkaschieren der konservierten Schadensstelle; Schlussbemerkung; stellt sich nachfolgende Frage. 

Diesen Artikel haben wir am Sunday, 02. June 2013 in unseren Katalog aufgenommen.