Probleme an OberflÀchen - Baufachforum Wilfried Berger, Baugutachter Wissen zum sofort download

Pinterest

Pinterest:

Aktiverung erforderlich

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Pinterest übermittelt werden.



Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Probleme an Oberflächen

Probleme an Oberflächen

Rubrikbeschreibung:
Holz als Möbel- und Innenausbaumaterial kann nicht gebrachstauglich sein, wenn es nicht Oberflächenbehandelt wird. Daher ist die Oberfläche letztendlich das Qualitätsmerkmal von Holz.

In dieser Rubrik, werden Probleme und Schäden bei Oberflächen an Möbeln und Innenausbauten behandelt.

Nutzen Sie unsere Angebote im Schadensfall.


 

5,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Blasen; Kocher

Fehlerbeschreibung: Entscheidend ist, dass >Blasen oder Kocher<, in und auf der Lackoberfläche auftreten können. Die Entstehung rührt in aller Regel vom Lackauftrag und hat mit dem Hersteller in 99 % aller Fälle nichts zu tun. Gebildet werden diese Blasen infolge unkontrollierten Ausgasens. Beispielsweise von Luft oder Lösungsmitteln oder sonstigen Gaseinschlüssen. Dazu zählen beispielsweise Spaltprodukte von >Reaktionslacken<.

5,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Farbschatten durch beizen?

Was sind Farbschatten: Bei Oberflächenbehandlungen sind wir immer wieder mit unerklärlichen Eigenarten konfrontiert. >Farbschatten<, gemäß Bild 1, stellen häufige Reklamationsmerkmale dar. Selbstverständlich sind wir mit Holz in einem Bereich angelangt, wo wir mit Farbunterschieden leben müssen, das verdeutlicht auch DIN EN 942. Haarscharf geht die DIN davon aus, ob die Verfärbung vom Holzwuchs herrührt, oder von Verarbeitungsmerkmalen geprägt ist? Hier sind wir bereits bei der Akzeptanz angelangt. Farbschatten können hingenommen werden müssen, oder auch nicht. Entscheidend ist immer, wie das Farbbild geprägt ist. Ist es geprägt wie auf Bild 1, wo die Farbdifferenz direkt auf der Mitte des Blattes erkennbar ist.

5,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Bleichen Teil 1

Die totale Kontrolle der Farbgebung: Klar stellen müssen wir immer wieder, dass unser Baumaterial Holz ein Naturprodukt darstellt. Also ein Produkt, das wir aus der Natur heraus erhalten. Deshalb können wir dieses Produkt nicht in Textur und Wuchs beeinflussen. Dabei haben wir bei Holz im Farbton immer das Problem, dass wir mit >Lignin< - dem Zellstoff des Holzes - konfrontiert sind. Hier beginnt in der Oberflächen-Farbgebung das Problem. Bei jedem Stück Holz wird der Ligninanteil anders sein als beim anderen. Das heißt, dass das Lignin bei manchen Hölzern in der Farbgebung verbleicht, also heller wird.........

5,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Bleichen Teil 2

Überleitung: Im Vorblatt erkannten wir, dass wir bestimmte Hölzer in der Farbgebung behandeln müssen, weil uns die Natur mit der >Sonne (Insolation)< sowie dem Lignin in den Hölzern ein Schnäppchen schlagen will.

5,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Bleichen Teil 3

Überleitung: In den Vorblättern erkannten wir, dass wir doch einige Möglichkeiten haben, um die Textur von Hölzern, welche zum >Ausschießen< und >Vergilben< neigen, farbecht zu erhalten. In diesem Merkblatt kehren wir nochmals zurück in die einfache Werkstatt des kleinen Schreinerei-Betriebs. Wir beabsichtigen noch einmal, die Praxis zu durchleuchten. Allerdings werden in dieser Praxis auch sehr viele Schäden produziert.

5,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Vergilben

Holz als Naturprodukt: Wir müssen uns bei Hölzern, wie wir es uns auch beim Bleichen bereits vor Augen gehalten haben, eindeutig damit abfinden, dass wir hier auch mit Lignin und >Zellulose< konfrontiert sind. Also mit Materialien, die die Farbgebung des Holzes beeinflussen. Ein ganz wesentlicher Faktor dieser Verfärbung ist Insolation (Sonneneinstrahlung).....