HaustÃŒren; Fenster - Baufachforum Wilfried Berger, Baugutachter Wissen zum sofort download

Pinterest

Pinterest:

Aktiverung erforderlich

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Pinterest übermittelt werden.



Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Haustüren; Fenster

Haustüren; Fenster

Rubrikbeschreibung:
Der Einbau von Fenster und Haustüren wurde in der Neuzeit mit dem >energetischen Bauen< zu einer Wissenschaft. Der Gesetzgeber übt dabei auf unsere Normen mit der Energieeinsparungsverordnung (EnEV) enormen Druck aus, der sich bis auf unsere Baustellen überträgt.

Daher ist der Einbau von Fenstern und Haustüren ein Politikum geworden, bei dem die DIN und die entsprechenden Anforderungen an diese Bauteile geläufig sein müssen. 

Diese Rubrik zeigt die minimalsten Grundlagen auf, die beim Einbau eingehalten werden müssen.

Nutzen Sie doch unsere Angebote im Schadensfall.


 

3,81 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Stand November 2007

Der Fenster und Haustüreneinbau ist im >Modernen Bauen<, zu einer Wissenschaft geworden. Darüber können in den Grundlagenblätter für den Fenstereinbau erschöpfende Einbaulösungen aufgefunden werden. Dieses Blatt sollte als Einleitung für die Normativen Grundlagen dienen.

2,75 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Anforderungen und Zahlen

In diesem Blatt werden die Anforderungen aus der Norm heraus aufgelistet.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Technische Anforderungen

Haustüren und Fenster sind auch einem gewissen Leistumsspektrum unterstellt. Lesen Sie hier, welchen Anforderungen und welche Grundlagen dafür greifen.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Bauregellisten und Ansprüche; Stand November 2007

Entscheidend bei Fenster und Haustüren ist auch immer die Gebrauchstauglichkeit. Ohne der Gebrauchstauglichkeit greifen auch keine Normen. Lesen Sie hier die Gebrauchstauglichkeit aus den Bauregellisten heraus.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Witterungsbeständigkeit

Auch für die Witterungsbeständigkeit, haben wir gewisse Ansprüche an unsere Fenster und Haustüren. Lesen Sie in diesem Blatt, beginnend von der DIN 18355 über die DIN EN 12219 die Anforderungen kennen.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Himmelsrichtungen

Im Buch >Bauen und Zahlen<, haben wir erkannt, dass sämtliche Grundlagen von tausenden von Jahren immer aus den Jahreszeiten und den Himmelsrichtungen geprägt sind. Auch der Fenstereinbau ist von den Himmelsrichtungen geprägt. Lesen Sie hier die Beanspruchungen.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Windbelastung

Im Kapitel Hagel, werden wir noch ausführlich Aerodynamik behandeln. Auch der Haustüren- und Fensterbau ist von Aerodynamik geprägt. Aber, auch vom Standort. Lesen Sie hier, die wichtigsten Grundlagen der Windbelastung und die einschlägigen Regelwerke kennen, die für diese Belastung greifbar sind.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Der Normgeber für den >Stand der Technik<

Für die Montage der Fenster und Haustüren ist der >Leitfaden für den Fenstereinbau< zuständig. Entscheidend ist, dass ja nicht für jedes Bauwek die gleichen Beanspruchungen verlangt werden. Lesen Sie hier, welche Absprüche an diese Bauteile in Verbindung mit der Einbausituation gestellt werden.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Verteilung der Verantwortungen

Im Endeffekt bei Schäden ist es immer für die Allgemeinheit im Schadensfall ganz einfach: >In der Regel ist der Fensterbauer schuld<. Aber, ist das tatsächlich immer so? Dieses Blatt zeigt auf, wie viele Belastungen im Einzelen auf ein Fenster einwirken. Dabei kann nicht nur der Fensterbauer in der Verantwortung stehen.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Planung

Der Fenster- und Haustüreneinbau ist immer eine Schnittstelle mit dem gesamten Baukörper. Daher, muss diese Schnittstelle geplant werden. Diese Planung geht allerdings weit über ein Gewerk hinau. Lesen Sie hier die Vorgaben des Normgebers.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Fachplaner

Aus der technischen Vertragsgrundlage heraus, ist es beim Fenstereinbau immer entscheidend, ob der Fensterbauer auch Fachplaner war. Wenn er dies nicht war und sieht, dass der Gesamtplaner eine Fehlplanung vornimmt, muss er >Bedenken< anmelden. Lesen Sie hier wie der Normgeber diese Problematik sieht.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Prüfpflicht des Fenstereinbauers

Natürlich steht der Fenstereinbauer auch in der Prüfpflicht. Auch sicherlich weit über dem Zenit den er sich gesetzt hat. Lesen Sie wie der Normgeber mit diesem Thema umgeht.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Spritzbare Dichtstoffe

Auch spritzbare Dichtstoffe können für den Fenstereinbau eingesetzt werden. In diesem Blatt wird dem Leser vermittelt, was der Normgeber hierbei verlangt.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Mauerwerksanschlüsse

Natürlich gibt es auch von den Dichtstoffen her aus der Norm Widersprüche. Lesen Sie hier, die Widersprüche und ihr täglicher Umgang.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Schäden - Luftdichtheit

Die Luftdichtheit der Fenster- und Türelementen ist eine Voraussetzung der Gebrauchstauglichkeit. Allerdings läßt die DIN 4108 auch Leckagen zu. Lesen Sie hier, wie damit auf unseren Baustellen verfahren wird.

1,90 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Literaturnachweis

Immer wiedergestellte Fragen: >Wo kann ich das nachlesen<. Dieses Blatt zeigt dem Leser die 29 wichtigsten Quellen und DIN Normen auf, die für Fenster und Haustüren anzuwenden sind.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Schwellenausbildung Einleitung

Auch Schwellenausbildungen sind ein ganz großer Schadenspunkt im Fenster und Türeneinbau. Lesen Sie hier die Grundlagen des Schwelleneinbaus.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Schwellenausbildung - Normative Grundlagen

Um Sockelanschlüsse an Haustüren anzuschließen, ist die DIN 18195-4 verantwortlich. Lesen Sie hier in diesem Blatt den Umgang mit dem unverständlchen >Normendeutsch<.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Statische Beanspruchung der Rahmen

Die größte Verschleißteile bei Fenstern und Haustüren sind die Bänder und die Rahmen, an die die Türe angeschlagen ist. Lesen Sie hier die Belastungen der Rahmen und deren Entlastung.

5,12 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Blower Door Test

Der Bloower Door Test wird meist überbewertet. Es gibt kaum Bauhüllen, die nach einem Bloower Door Test nicht die vom Normgeber vorgegebenen Werte erreicht. Lesen Sie hier, wo allerdings die Leckagen sein dürfen und wo nicht.