Epochen der Geschichte - Baufachforum Wilfried Berger, Baugutachter Wissen zum sofort download

Pinterest

Pinterest:

Aktiverung erforderlich

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Pinterest übermittelt werden.



Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Epochen der Geschichte

Epochen der Geschichte

Rubrikbeschreibung:

Im ersten Teil dieser Rubrik beschäftigen wir uns einmal mit den verschiedenen Zeitepochen. Der Autor versucht, mit einzelnen Skizzen aus diesen Epochen, einfach beim betrachten alter Häuser wieder die entsprechende Kultur zu erkennen. Denn es gibt doch nichts spannenderes als die unterschielichen Bauarten zu definieren und in bestimmte >Zeitepochen< zu setzen.

Die Rubrik versucht auch, einen gwissen Einblick in die verschiedenen >Zeitepochen< zu verschaffen um auch die Grundlagen der Stiele aus den Lebensweisen zu verstehen.

Quelle: Hierbei hat sich der Autor von der Stielfibel seiner Meisterprüfung sowie der kleinen Kunstgeschichte für Schreiner inspirieren lassen (Rubrikbeschreibung). Siehe auch Quellenangaben im Baulexikon.  


 

4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Altertum

Einleitung: Baugeschichte ist mittlerweile sicher nicht mehr einer Schicht von Spezialisten vorbehalten. >Baukunst<, oder besser gesagt, Geschichte der Epochen, zählt im Zeitalter der Pisastudie zu einem Wissensquiz zur Allgemeinbildung. Aufgrund dessen werden die folgenden Merkblätter zu keinen wissenschaftlichen Arbeiten, sondern darin werden kurz und prägnant einfach die entsprechenden Epochen beschrieben und diese dann in.......

4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Frühes Mittelalter/Romanik

Um circa 5 nach Christus, begann das Weströmische Reich zu zerfallen. Aus dem Norden übernahmen die >Germanen< die politische Führungsrolle in Europa. Entscheidend war, dass die Germanen untereinander, nicht geschlossen waren und somit die Zeit von Stammeskriegen überschattet war. Aus diesen politischen Wirren, gingen dann die Franken als führende, politische Macht hervor. Unter Karl dem Großen, um circa 800, gelang es erstmals, ganz Mittel- und Westeuropa........

4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Hoch- und spätmittelalterliche Gotik

Der mittelalterliche Mensch war geprägt von dem Einfluss der Kirche. Somit stellte die Kirche auch das Zentrum allen Bauens dar. Durch die internen Streitigkeiten zwischen Kirche, Kaiser und Könige, wurde die Macht nach und nach an die >Kirche< abgegeben. Aus diesem Grunde, war die Kirche auch immer das Zentrum..........

4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Renaissance

>Renaissance< - übersetzt Wiedergeburt - zeigt einerseits ab 1500 eine Übernahme römischer Bau- und Kunstteile, und andererseits eine enorme Entwicklung von Erfindungen und Entdeckungen. Die Führenden dieser Zeit waren unsere Kaufleute, die Europa in der ganzen Welt vertraten und den Handel mit allen möglichen Gegenständen aus fernen Ländern ankurbelten. Die Fugger und Welfen aus Augsburg waren hier der Inbegriff einer blühenden.........

4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Barock

Bereits die Renaissance leitete den Prunk der Adeligen und Könige ein. Durch den wirtschaftlichen Aufschwung wollte man den Reichtum auch in den Gebäuden und Bauteilen zeigen. So gelangte der >Barock< in der Mitte des 17. Jahrhunderts zu seinem Höhepunkt. Ludwig XIV stellte mit Versailles die Hürden für diese Zeitepoche. Das Repräsentationsbedürfnis wurde zum wichtigsten Verlangen des Adels, Klerus und der Bürgerschicht. Das Handwerk erhielt.......

4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Klassizismus

Der Klassizismus ist für uns Handwerker der wohl verwirrendste Baustil, den wir erleben durften. Wurden doch vom Barock und dem Rokoko perfekte, handwerkliche Techniken entwickelt, die Europa prägten, wurde mit dem >Klassizismus< eine komplette Wende in diesen Baustilen vorgenommen. Mit der Französischen Revolution, (1789-1795) kam aus Frankreich eine ganz neue Kulturrichtung nach Europa. Dadurch, dass Prunk....

4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Historismus - Eklektizismus

Das Zeitalter der Vorortbezirke wurde geprägt. Um circa 1840 setzte sprunghaft die >Industrialisierung< ein. Die Menschen erhielten über Fabriken Arbeit. Entscheidend war dabei, dass das Landvolk an diesem Reichtum der Industrialisierung teilhaben wollte. Deshalb entstand eine buchstäbliche "Landflucht". Eine regelrechte industrielle "Völkerwanderung" begann. Das Volk auf dem Lande siedelte in die Städte um. Da die bis dato gebauten Städte diesem Bevölkerungszuwachs nicht Stand halten konnten, entstanden..........

4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Jugendstil

Um die >Jahrhundertwende< 1900, stellte sich mit der Industrialisierung eine komplette, bis dato noch nie da gewesene, Richtung der Bürger ein. Durch das unsichere Leben im sozialen- und politischen Bereich, entstand bei der jüngeren Bürgerschar eine ablehnende Haltung zum Historismus sowie Eklektizismus. "Alte Zöpfe" - neu aufbereitet. In einer Zeit in der wir technisch und industriell dem Höhepunkt........

4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Bauhaus und Gegenwart

Der >Jugendstil<, der durch die Verkennung der Künstlerkolonien nicht als neuer Stil angenommen wurde, hielt sich nicht lange. Anstelle des neuen Stils, wurden von der Bevölkerung lediglich Form und Gestaltung aufgenommen. So bildete sich nach dem 1. Weltkrieg der "Deutsche Werkbund", eine Zusammenführung von Architekten, Handwerkern und Industriellen. Es wurde für die kommenden Jahre ein eigener Baustil gegründet, der bis in die Gegenwart anhielt. Klare Grundlagen waren "Funktion, Werkstoff, Konstruktion und Proportion". Hierzu wurde nach dem 1. Weltkrieg (1919) die Handwerker-............