Technisches Wissen - Baufachforum Wilfried Berger, Baugutachter Wissen zum sofort download

Technisches Wissen

Technisches Wissen

Rubrikbeschreibung:

Wenn wir aus dem Grundwissen heraus erkannt haben, wie gefährlich es ist, Feuchtigkeit durch unsere Bauhüllen wandern zu lassen ohne Schäden zu produzieren, müssen wir auch Vorlagen haben, wie wie diese Schäden vermeiden können.

Diese Rubrik zeigt reale Anschlüsse und allem voran auch die Verwendung unserer im Handel erhältlichen Baumaterilien auf.

Nutzen Sie unsere Angebote im Schadensfall.


 

0,83 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Schagregendichte Abdichtungen an der Bauanschlussfuge

Fensterfugen im Außenbereich: Da wir Fensterfugen im Außenbereich in aller Regel nicht konstruktiv dicht bekommen können, gibt der Gesetzgeber vor, diese Fugen, mit Dichtmitteln so abzudichten, dass keine Möglichkeit besteht, dass von außen Feuchtigkeit in die Fuge abwandern kann. Rohbauebenen: Und dabei ist wieder Grundwissen über Rohbauebenen entscheidend. In meinen Fenstereinbau-Work-Shops, wird die Suche nach den >Rohbauebenen< immer ein großer Aufgabenbereich sein und bleiben. Was sind denn........

1,90 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Schlagregendichtheit bei Compribändern

Compri- und Quellbänder: Zwei Bänderarten, mit der die Schlagregendichtheit sehr gut erreicht werden kann. Aber, auch diese Bänder haben ihre Tücken, mit denen der Fensterbauer technische Probleme bekommen kann. Die Schlagregensicherheit: Vorstellen muss man sich einmal, wie Quellbänder hergestellt werden. Ein Band, das die Eigenschaft hat, sich auszudehnen, und dabei zwischen 2 Bauteilen, eine Dichtheit zu schaffen. Und gerade das ist das Problem. Der Bauschaffende sollte sich dabei einfach einen Schwamm vorstellen, der zusammengepresst wird. Mit dem Zusammenpressen werden die Poren des.......

2,50 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Stehendes Wasser im Brüstungsbereich

Der Brüstungsbereich. Der >Brüstungsbereich< stellt beim Fensteranschluss im Außenbereich einen ganz eigenständigen Bereich dar. Hier genügt es auch nicht, einfach nur eine Klebe-Pampe aufzubringen und zu glauben, dass damit eine Dichtheit geschaffen werden kann. Baumaterialien: In den Foren und Work-Shops, werden vom Autor immer wieder die Materialien verständlich gemacht. Wie wir bereits aus Vorblättern erkannt haben, handelt es sich bei einem Fenstereinbau immer wieder um physikalische Probleme, manchmal auch um chemische. So auch bei anderen Baumaterialien. Deshalb kann Beton.........

2,50 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Warum keine Quellbänder im Brüstungsbereich Teil 1

Fragen, die bei meinen Seminaren und Berichten immer wieder gleich auftauchen. Weshalb an einem Brüstungsanschlag >stehendes Wasser< entsteht? Hauptsächlich aber stellt sich die Frage in Bezug auf meine Thesen, warum keine Quellbänder im Brüstungsbereich verwendet werden. Quellbänder oder VKP-Bänder (Vorkomprimierte Bänder): Hierbei handelt es sich um Materialien, die mit Imprägnierungen versehen sind. Dabei muss das Quellband dann auch noch beweglich sein und "aufgehen". Das kann es allerdings, aus herstellungstechnischen Gründen nur ganz bedingt. Geht, ein VKP-Band weiter...........

2,50 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Warum keine Quellbänder im Brüstungsbereich Teil 2

Warum steht Wasser im Brüstungsbereich? Eine Frage, die wir nur wieder in der Bauphysik finden, besser gesagt, in der Naturwissenschaft. Denn die Natur bildet Wasser aus der Veränderung der >Aggregatzustände<, sogar in der Wüste! Im Brüstungsbereich haben wir in der Praxis immer das Problem, dass die Fensterbänke eine zu geringe Auslage haben. Je kleiner die Auslage, desto mehr kann die Natur, Wasser unter die Fensterbank eintreiben. Das nennen wir direkt eindringende Feuchtigkeit. Problematisch ist jetzt wieder, was in der Folge die Merkblätter noch zeigen werden, dass mit dem Einbau, im Brüstungsbereich kein Gefälle nach außen geschaffen......

2,50 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Heißwasserkorrosion an der Fensterbank

Eine Thematik, zu der wir unbedingt vorab die Merkblätter 23 und 24 betrachten sollten. Denn >Heißwasserkorrosion< ist eine Angelegenheit bei der wir wieder mit Temperaturen und Veränderungen von Aggregat-Zuständen konfrontiert werden. Aggregat-Zustände: Auf ein Neues sind wir mit der Veränderung der Elemente konfrontiert. Allerdings wollen wir an dieser Stelle nicht die Veränderung von Wasser zu Dampf - im herkömmlichen Sinne, bei einer Temperaturschwankung von circa 30 ° C reden, sondern von Temperatur-Differenzen, die Materialien auf chemischer Basis zerstören. Fast alle unsere Materialien sind anfällig auf >Säuren< und >Basen<. Das heißt.........

2,50 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Von Winbpfeifen und Regenabweiser

Vielen Fensterbauern werden diese beiden Begriffe nicht unbedingt geläufig sein. Diese Thematik handelt einfach über das natürliche Wissen, wie >Wasser< aus einem Auffangbehältnis abfließen kann. Grundwissen: An aller erster Stelle müssen wir bei diesem Thema des Fensterbaus über das Grundwissen verfügen, wie aus einer Wasserflasche, die Flüssigkeit beim Trinken in den Mund gerät? Auch hier schauen wir doch einfach nur wieder auf die Natur. Betrachten wir einen Sportler, und beobachten, wie dieser aus einer Wasserflasche trinkt, werden wir erkennen, dass er bei seinem großen Durst, die Flasche nicht einfach senkrecht in den Himmel hält..........

2,50 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Höhenlagen

Fatal ist immer die Unterschätzung der >Höhenlage<, in der sich die Fenster befinden. Die Höhenlage ist der ausgehende Schlüssel, welche Anforderungen an einen Fensteranschluss gestellt werden müssen. Blinde >Mehrscheiben-Verbundgläser<: Auch hier handelt es sich wieder einmal um ein Naturphänomen, bei dem uns Sachverständigen stets wieder Rätsel auferlegt werden. Zum einen wegen der Erscheinung der Thermodiffusion, die wir im Inneren der Scheiben kennen lernen durften. An der Innenseite der Scheiben setzt sich Dreck und Staub an, bis hin zu Wasserschlieren. Und gerade bei dieser Erscheinung ist es wichtig zu wissen, dass Fenster.......

2,50 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Wind und Fenstersimse

Im Fenstereinbau-Buch, sowie auch im Work-Shop, wird immer wieder die Suche nach den >Rohbauebenen< geübt. Aber, was ist denn eigentlich eine Rohbauebene? Die Rohbauebene: Um ein Fenster schadenfrei einzubauen, müssen wir lernen, dass Rohbauebenen, die Ebenen sind, die die Trockenheit darstellen. Also, die Ebenen, an die die Dichtebenen angeschlossen werden müssen. Es nützt uns nichts, wenn wir die Abdichtung eines Fensters, wie in den vielen Vorblättern bereits mehrfach erwähnt, auf der falschen Ebene anschließen. Und hier stellt sich bereits.........

2,50 EUR
inkl. 19 % MwSt.
 
Niedrigenergiewellen

Niedrigenergiewellen? Ein Fragezeichen in der Naturwissenschaft. Hier erkennen Fachleute immer wieder, mit welchen Gewalten der Natur wir konfrontiert werden. Niedrigenergiewellen: Das ideale Winter-Beispiel, >Niedrigenergiewellen< zu verstehen: Der Spätheimkehrer versucht nachts durch Anblasen, die Vereisung des Schließzylinders an seiner Haustüre zu enteisen. Dabei gerät er mit der Zunge zwangs- läufig an das Metall und bleibt dann mit der Zunge am Schließzylinder kleben. Gerade von diesem lustigen Phänomen handelt es hier! Weshalb ist jetzt der Schließzylinder, bei einer atmosphärischen Temperatur von + 5 ° C, so kalt,.........