Grundgedanke und Finanzierung zum Hausbau - Baufachforum Wilfried Berger, Baugutachter Wissen zum sofort download

Pinterest

Pinterest:

Aktiverung erforderlich

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Pinterest übermittelt werden.



Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Grundgedanke und Finanzierung zum Hausbau

Grundgedanke und Finanzierung zum Hausbau
11,90 EUR
inkl. 19 % MwSt.
downloads: 

Details

Der Traum eines Bauherren wird wahr! Der Wunsch nach den eigenen 4 Wänden sollte sich erfüllen. Die ersten Über-legungen werden angestellt und der Bauherr hat Mühe, die Koordination der Vielfalt der zu bedenkenden Einzelteile zusammen zu bringen. Dieses Kapitel soll dem Erst- und dem Eigenheimbauer helfen, den Einstieg in die >Bausubstanz< zu finden. So soll in diesem Kapitel lediglich die Abwicklung eines Holzhausbaus aufgezeigt werden. Um später in die Details einzusteigen, werden hier nur die einzelnen Schritte eines Holzhauses aufgeführt. Die ersten Überlegungen. Sofern in der Familienplanung noch nicht geklärt ist, wie viele Kinderzimmer das neue Heim haben soll, entstehen bereits die ersten Verwirrungen. Im Vorfeld sollte man sich nicht verunsichern lassen. Hier sollte ganz nüchtern mit Zahlen gerechnet und objektive Überlegungen auf Checklisten aufgezeichnet werden. Die meisten Träume des eigenen Hauses werden zum Großteil nach den ersten 10 Jahren vereitelt, wenn die Umfinanzierungen der Lakragelder ins Haus stehen. Arbeitslosigkeit, Krankheit und widrige Umstände sind ebenfalls Ausschlag gebend für den Verkauf des eigenen Heims. Sollte ein Haus nicht eigenfinanziert sein, sollte sich der Bauherr gleich von der Vorstellung verabschieden, dass das Haus ihm gehört. In den meisten Fällen gehört der Großteil des Hauses die ersten 18 Jahre der Bank. Sie wird auch entscheiden, ob der Bauherr in seinen "eigenen" 4 Wänden........

Weiteres aus dem Inhalt

Der Bericht enthält 15 Seiten, ca. 3 Bilder und ca. 1 Skizze: die ersten Überlegungen, der Begleitbericht des Autors aus eigener Erfahrung, die eigenen 4 Wände, verteilung der >Bauleistungen<, Gesamtbaukosten, die Überlegungen der Eigenleistung, die Ansprüche an die Immobilie, die finanziellen Möglichkeiten, was möchte ich überhaupt, was kostet mich mein Vorhaben, was kann ich selber beisteuern, was kann ich mir leisten, was muss ich tun, die künftig laufenden Kosten, welche Einnahmen habe ich, der Test zur Selbsterkenntnis, die Schmerzgrenze, das Existenzminimum, die Finanzkraft, so berechnen Sie Ihre Finanzkraft, Ausgaben, verfügbar für die Finanzierung, der Kauf, die Suche nach dem richtigen Objekt, der Kaufvertrag, der Abschluss, der Verkäufer, Auflassungsvormerkung, die Auflassung, das Grundbuch, die Aufschrift, Bestandsverzeichnis, Abteilung I, Abteilung II, Abteilung III, das Baulastenverzeichnis.

Diesen Artikel haben wir am Monday, 22. August 2011 in unseren Katalog aufgenommen.