Pinterest

Pinterest:

Aktiverung erforderlich

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Pinterest übermittelt werden.



Produkt-Tests
 

Seminar 1: 1-tägiges Praxis-Seminar für den Fenstereinbau Teil I

Ziel

Platzangebot 6 Personen. 

 Dieses Seminar bildet die Grundlage für weitere Seminare wie beispielsweise der 2 tägige Work-Shop für Fensterbauer. Dabei werden in einem Rundgang durch die Baustelle, Probleme beschrieben, die dazu dienen, anfallende Wärme technische und physikalische Probleme – speziell an Fensteranschlüssen zu begreifen.

Fenstereinbauseminar 26.01.2018:
Was erwartet euch?
Link: Ausschreibung und Lokalität
Link: Video, was euch am Seminartag erwartet.
Link: Muster Teilnehmerbescheinigung.

Aktuell in diesem Seminar auf Wunsch:
ClearoPAG Chronik Neuer Prüfbericht.

Seminar-Inhalt:  
 Info, warum es sich bei einem Fenster um ein High–Tech-Produckt handelt?
 Für den Fenstereinbauer gestaltet es sich immer grotesker, Fenster nach „Stand der Technik“ einzubauen. Entscheidend sind immer die Anforderungen, die unsere Energie-Einsparungs-Verordnung (EnEV) an unsere Baustellen stellt.

 Der Fenstereinbauer muss zunächst begreifen, dass das Feuchteaufkommen in einem Haus auf keinen Fall durch die Anschlussfuge der Baustelle wandern darf. Entscheidend dabei ist stets mit welchen Materialien, und zu welchen Werten die Häuser gebaut wurden und in Zukunft gebaut werden?

 Die Fensteranschlussfuge wird daher zur Schlüsselfigur des energetischen Bauens. Besser ausgedrückt: Diese Fuge wird für den Fenstereinbauer zum Schäden trächtigsten Bauteil.

Link: Was erwartet den Teilnehmer bei diesem Seminar? Ein Einblick in den Seminarraum und er Abwicklung des Seminars.
Link: Anfahrtsskizze, Hilfe für die Anreise. 

Termine 2018:
26.01.2017:  Eintägiges Fenstereinbauseminar in Pfullendorf. 
Termine 2016:
Link:  14.04.2016 Eintägiges Fenstereinbauseminar bei Firma BOSIG Giengen.

Termine 2015: 
10.12.2015:
Link: Viel Spaß vorab einmal mit dem Seminarbericht über diesen Tag.
Link: Bewertungsbögen von diesem Seminartag.
Link: Natürlich gibt Firma BOSIG die PDF des Themas in der Folge für alle wieder frei.
07.02.2015
Grundlagenseminar Fenstereinbau noch 4 Plätze frei.
07.02.2015 Eindrücke vom Tag. 

Termin 2014: 
27.09.2014 Ausverkauft!!!! Kultraum vom BauFachForum in Pfullendorf
10.05.2014 Kultraum vom BauFachForum in Pfullendorf 
10.05.2014 Eindrücke vom Tag
07.02.2014 Fensrtereinbauseminar bei der LEA Landshuter Energieagentur.
07.02.2014 Bericht vom Seminartag.
07.02.2014 Auswertung der Bewertungsbögen. 
18.01.2014 Neuer Termin Einbaumaterialien sind noch fei wählbar.
18.01.2014 Bericht vom Seminartag.
18.01.2014 Auswertung der Bewertungsbögen.
21.01.2013 Ausverkauft
24.01.2013 Ausverkauft

15.02.2013 Neuer Termin: Eingebaut wird mit BOSIG-Produkten
22.02.2013 Neuer Termin: Eingebaut wird mit Tremco illbruck-Produkten
31.05.2013 Neuer Termin Einbaumaterialien sind noch frei wählbar.
31.05.2013 Bericht vom Tag.
31.05.2013 Auswertung der Bewertungsbögen
26.07.2013 Neuer Termin Einbaumaterialien sind noch frei wählbar.   
18.01.2014 Neuer Termin Einbaumaterialien sind noch fei wählbar.
18.01.2014 Bericht vom Seminartag.
18.01.2014 Auswertung der Bewertungsbögen. 

Seminarpreise verstehen sich netto.

 

Inhalt

1.            Fenstereinbau nach Stand der Technik
1.1          Das Meersburgurteil.
1.2          Was ist die EnEV?
1.3          DIN 4108.
1.4          Aerodynamik.
1.5          Angewandte Baukunst.
1.6          Vom Wasser am Fenster.

2.            Illusionen
2.1          Wie arbeitet unser Hirn?
2.2          Statistiken die zum >Himmel stinken<.
2.3          >Semipermeable Membranen<?
2.4          Kostenrechnung.
2.5          Der Schaden.
2.6          Kondensatschaden?

3.            Das neue Bauen
3.1          Das Heizen.
3.2          Pilz & Schimmel.
3.3          Dämmmaterial und Fenster.
3.4          Wohneinschränkungen.
3.5          Der Grundriss.
3.5          Das Material.

4.            Der Totalschaden
4.1          Holzbau als Passivhausbau.
5.2          Das Fenster in einem >LEGO-Holzsystem<.
5.3          Bewitterte Lärchenschalung, rohes Fenster?
3.4          >Spritzwasser< im Innenbereich?
3.5          Spritzbarer Dichtstoff als >Alleskleber<.
3.6          Glasanteil an einem Gebäude.
3.7          Am Fenster regnet es >raus<!
3.8          Abstrahlung von Bauteilen.
3.9          Die Haustüre nach >Stand der Technik<?
3.10        Fensterschaden nach dem 1. Winter.

5.            Das neue Fenster
5.1          Flieswasserschaden?
5.2          Der Fensterschaden  in einer Kerndämmung.
5.3          Wie baut >Südeuropa< Fenster ein?
5.4          Französische Fenster und Balkontüren.
5.5          Schwellenentwässerungen.
5.6          Meranti Splintholz!
5.7          Der Umkehrschluss der Naturwissenschaft.
5.8          Das >Neue Heizen< und das Fenster.

6.            Fenster und Ihre Anschlüsse
6.1          Das 3 Ebenenmodell.
6.2          Der Isothermenaustritt.
6.3          Die Einbauebene des Fensters.
6.4          Analysen der vor aufgezeigten Schäden.
6.5          Die Durchfeuchtung der Fuge.
6.6          Die Feuchtewanderung.
6.7          Verklotzung.

7.            Der Politische Wahnsinn
7.1          Putzleisten und der >Stand der Technik<.
7.2          Fenstereinbau in eine vorhandene Dämmsituation.
7.3          Prüfberichte lesen!

8.            Spritzbare Dichtstoffe
8.1          Chemische Produkte.
8.2          Drei immer wiederkehrende Fehler.
8.3          Schritt für Schritt zur richtigen Fuge.
8.4          Schadensanalysen. 

 Praxisteil:
9.            Einbau eines Fensters

9.1          Verwendung der Materialien.
9.2          Richtig geschäumt?
9.3          Altbausituationen.

 

Veranstaltungsinformationen

Veranstaltungsort:
Neuer Seminarraum
Birkenösch 6
88630 Pfullendorf - Aach-Linz
 

Referent:
Wilfried Berger Fachbuchautor und Schadenanalytiker

Enthalten:
Empfagsfrühstück, Seminargetränke, Kaffee und Snaks, 1 Mittagessen, Seminarunterlagen.

Kosten:
250.00 €

Dauer:
1 Tage pünktlich von 9:00 - 17:00 Uhr