Pinterest

Pinterest:

Aktiverung erforderlich

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Pinterest übermittelt werden.



Produkt-Tests

Endlich die erst mutige Familie:

Endlich wehrt sich mal jemand gegen ClearoPAG und Firma DOW vor Gericht.

Nicht aber  nur wehren im Sinne Recht zu bekommen, sondern sich wehrt, weil mit dieser Verarbeitung des Handwerkers auf die Werbeanleitungen von ClearoPAG für die Familie, Vater, Mutter, kleiner Sohn und gerade ein kommendes Kind, in den finanziellen und sozialen Ruin getrieben wurde.

Wer macht so was?
Fraglich ist einfach, wer so etwas nur aus einseitiger Profitgier macht, was letztendlich naturwissenschaftlich wie auch aus der Fachwelt heraus nicht möglich ist.
Der >Wunderschaum< jetzt endlich vor Gericht.

Grundlegend sollten alle mal erkennen, die in der Sache dieses >Wunderschaums< als das >Wundermittel< angepriesen haben, was Sie damit Menschen (Verbrauchern) antun. Nur um den eigenen >Geldsack< zu füllen.

Sachverständige:  
Allem voran, sollten wir Sachverständige eigentlich darüber nachdenken, ob solche Werbemaßnahmen entgegen den technischen Rechten der Handwerker und Bauherrschaften überhaupt auf den Markt kommen dürfen.

Solange allerdings Sachverständige wie Herr Achenbach, sich in >göttlicher< Erhabenheit über amtliche Prüfstellen stellen, nur um Ihren Gehalt aufzubessern, kann der Glaube an das Sachverständigenwesen nicht mehr groß sein. Bleibt abzuwarten, inwieweit der Gerichtssachverständige in diesem Fall seine Bewertung ausfallen lässt.

Kommt dieser zur Auffassung, dass Herr Achenbach alle bewusst aus Profitgier getäuscht hat, muss die Frage gestellt werden, ob Herr Achenbach in der Fachwelt noch ernst genommen werden kann?

Firmen:
Ganz gravierend waren Menschen wie Herr Werner Wernesen, Firma Baso, der Foppe Shop und ths-Tischlertools mit verantwortlich, die diese Falschmeldungen wieder werblich für sich ausgenutzt haben und somit die Handwerker in nicht erhebliche Vermögensschäden gelockt haben.

Schauen wir uns einmal die Firma Hansa Beschläge im Internet an, dann werben diese wie folgt: >Der 167 er ClearoPAG – Volumen – Aerosol Klebstoff jetzt mit Prüfzeugnis vom Fraunhofer - Institut< und >Jetzt neu: Gutachterliche Stellungnahme vom Sachverständigenbüro Dipl. Ing. (FH) E. Achenbach

Neueste Pressemeldungen:
Nimmt man mal die neuesten Pressemeldungen vom ift Rosenheim und von der RAL-Gütegemeinschaft, werden wir erkennen, dass gerade das wiedergespiegelt wird, was dort brüh warm vorgetragen wurde.
Nämlich, dass jeder Prüfberichte lesen sollte.
Wenn natürlich Sachverständige wie Herr Achenbach keine >Bauaufsichtliche Zulassungen< lesen und verstehen kann, wird es schwer von findigen Verkäufern zu verlangen, dass diese die Zulassungen lesen und verstehen können.

Dann allerdings, aus Werbezwecken für den eigen >Geldsack< den Handwerker ins offene Messer laufen zu lassen, entspricht jeglicher Grundlage von Ethik und Moral im Handwerk.

Gott sei Dank, gibt es Firmen, die gegenüber Ihrer Kunden andere Auffassungen zu Tage bringen.

Der 167 er vor Gericht:
Endlich hat eine >gebeutelte< Familie den Mut in Ihrem finanziellen und sozialen Schaden endlich gerichtlich gegen den Handwerker vorzugehen. Und gleichfalls den Mut aufbringt, hier öffentlich zur Sache zu stehen. Traurig ist, dass Firma ClearoPAG hier wiederum nur höhnisch lächeln kann, da Sie ja nicht angegangen werden kann. Denn letztendlich wird diese Schlacht der Handwerker verlieren und nicht Firma ClearoPAG oder DOW.  

Bis jetzt konnte ClearoPAG noch die dem BauFachForum bekannten Streitfälle finanziell vergleichen, sodass keiner den Mut hatte offen mal über die Sache zu berichten.
 
In der Folge wird jetzt einmal ein Musterprozess vorgetragen.
 
Sollte hier der Gerichtssachverständige zum Folgeschluss kommen, dass der 167 er so wie hier aufgefunden als >Wunderschaum< verwendet nicht unserem>Stand der Technik< und den >anerkannten Regeln der Technik< entsprechen, können sich andere Handwerker die im gleichen Irr-Glauben waren, sich warm anziehen. Denn dann wird eine Welle von Klagen ausgelöst werden, die auf diesen Musterprozess aufgebaut werden.

Link: Zur Home einer ganz mutigen Familie, die sich diesen Fehlmeldungen aus der ClearoPAG-Werbung widersetzen.

Link: Zur gesamten Chronik vom ClearoPAG Skandal.

Link: Zum Gutachten eines einzelnen Fensters an dieser Baustelle, das nicht mit dem 167 er eingebaut wurde. Allerdings alle anderen Montagetechniken gleich vorgenommen wurden.
Hier muss der 167 er als >Wunderschaum< selbst Ausklotzungen und Lastabtragungen aushalten.

Der Fall in einzelnen Schritten:

Link:  415.2.5.1   Fragen, die nur mit Schäden erklärt werden können
Link:  415.2.5.2   Objektbeschreibung
Link:  415.2.5.3   Werbung macht alles möglich
Link:  415.2.5.4   Fragen, von illbruck, Antworten von DOW
Link:  415.2.5.5   Wie reagiert der 167 er eigentlich
Link:  415.2.5.6   Die Quell - Eigenschaften vom 167 er 
Link:  415.2.5.7   Die Fugenbreite aus dem Schadensfall 
Link:   415.2.4.54 Der Todesstoß vom Landesverband Schreiner NRW
Link:   203.2.3.1:  Wichtiges Hintergrundwissen über die Sache